Akademiker im Fokus der Wissenschaft

Zielgruppe:
Akademiker im SGB II-Kontext mit sozialen Vermittlungshemmnissen.

Ziel:
Aktivierung und Vermittlung in den Arbeitsmarkt

Laufzeit: Juni 2013 - Dezember 2014
Projektart: Förderprojekt
Fördermittel: 294.000 Euro
Teilnehmerplätze: 25
Absolventen: 67
Ort: München

Besonderheit des Ansatzes und der Umsetzung:
Das Projekt fand in München statt zu einer Zeit, in der es dort praktisch keine Akademikerarbeitslosigkeit gab. Unsere Zielgruppe war überwiegend mit sozialen Vermittlungshemmnissen belastet, die ihnen den Einstieg in einen akademischen Beruf sehr erschwerte.
Das Projekt basierte auf drei Säulen:
1. Zu Beginn jeder Staffel erhielten die Teilnehmer/innen eine psychologische Basisqualifikation, die ihnen eine gewisse Selbstreflektion erlaubte. Flankierend wurde eine psychologische Einzelberatung durchgeführt.
2. Als Instrument der Aktivierung wurde das Thema "Sozial Business" bearbeitet. Gruppen von Teilnehmern erdachten gemeinsam eine soziale Idee, die mit wirtschaftlichen Mitteln umzusetzen war und sich wirtschaftlich selbst tragen sollte.
3. Die dritte Säule bestand aus einer Kombination von Berufsorientierung und Bewerbungstraining.

Erreichte Teilnehmerstruktur:
- 43% Frauenanteil
- 59% länger als ein Jahr arbeitslos, 25% länger als 3 Jahre
- 33% Migrationshintergrund
- 51% mit weniger als 2 Jahren Berufserfahrung analog des Studienabschlusses
- 33% haben noch nie in einem akademischen Beruf gearbeitet
- 25% mit psychischen Beeinträchtigungen

Ergebnisse:
43% der AbsolventInnen konnten in den Arbeitsmarkt integriert werden. 46% der AbsolventInnen wurden relevant aktiviert.

Kooperationspartner:
Jobcenter München

Gefördert durch:
ESF Bayern, EU